Die einzigartige Lage mit der atemberaubenden Aussicht auf den Genfersee und auf die Weinberge des Lavaux haben Céline Gsponer und Yohann Magne sofort überzeugt. 2014 haben sie deshalb das Restaurant Tout un monde… nach einem Umbau übernommen und neu eröffnet. Die Gäste erwarten regionale Speisen verbunden mit einem hochstehenden, aber trotzdem gastfreundlichen Service.

Das Restaurant Tout un monde… befindet sich im Herzen des Lavaux, oberhalb der Weinberge und des Genfersees, zwischen Lausanne und Montreux. Die Kundschaft ist bunt gemischt: Familien mit Kindern, Geschäftsleute, Touristen oder Durchreisende. Um sich gegen Krankheits- und Unfallrisiken gemäss dem Landes-Gesamtarbeitsvertrags (L-GAV) abzusichern, haben sich Céline Gsponer und Yohann Magne bei SWICA versichert.

Frau Gsponer, Sie und Ihr Geschäftspartner haben in der Vergangenheit in verschiedenen renommierten Restaurants und Hotels in leitenden Positionen gearbeitet. Weshalb haben Sie sich für die Selbständigkeit entschieden?

Tout un monde

Wir wohnen beide seit einigen Jahren im Lavaux, einer Region, an die wir unser Herz verloren haben. Als sich die Gelegenheit bot, an dieser einzigartigen Lage ein eigenes Restaurant zu eröffnen, war für uns die Wahl schnell klar. Wir möchten unsere Gäste teilhaben lassen an diesem einzigartigen Ort und an unserer Liebe zur guten Küche ohne Schnickschnack.

Bei Ihrer Küche stehen die Produzenten der Region im Vordergrund. Was ist Ihnen als Gastgeber wichtig?

Einerseits möchten wir uns ständig neu erfinden und jeden Tag unser Bestes geben. Andererseits ist uns das Lokale, das Hausgemachte wichtig. Wir schätzen die Beziehungen zu unseren Gästen, die sehr authentisch ist: Wir wollen einfach, transparent und gastfreundlich sein. Seit unserer Eröffnung haben wir sehr treue Kunden, die uns regelmässig besuchen. Das ist für uns ein grosses Kompliment.

Was bereitet Ihnen besonders viel Freude?

Ganz einfach: anderen eine Freude zu machen! Es macht uns Spass, unsere Speisekarte der Saison anzupassen und neue Weine für unsere Weinkarte zu entdecken. Als Gastgeber ist es immer sehr befriedigend, wenn man ein positives Feedback erhält und sich am Tisch mit Gästen unterhalten kann. Als Chef schätzt und pflegt Yohann Magne ebenfalls die Nähe  zu den Gästen: Dank einer Glaswand sieht man direkt in die Küche, in der sogar ein Tisch für Gäste steht.

Weshalb haben Sie sich für die Branchenlösung GASTRO von SWICA entschieden?

Unser Gastroberater Martin Christen hat uns zu Beginn sehr kompetent beraten. Den grössten Vorteil sehen wir darin, dass SWICA L-GAV-konforme Lösungen anbietet. Gibt es im L-GAV Änderungen, übernimmt SWICA diese automatisch, so dass wir dank der Branchenlösung immer gesetzeskonform versichert sind. Zudem läuft die ganze Abrechnung automatisch über GastroSocial, das reduziert den administrativen Aufwand. Die ganze administrative Abwicklung ist bei SWICA sehr einfach und das Online-Portal äusserst benutzerfreundlich.

Die Vorteile der Branchenlösung GASTRO:

  • Koordination der Sozialversicherungen – alles aus einer Hand
  • Ganzheitliches Angebot bei Krankheit und Unfall für Arbeitnehmer und Arbeitgeber
  • Massgeschneiderte Lösungen gemäss L-GAV
  • Prämieninkasso gleichzeitig mit AHV-Abrechnung/keine Vorauszahlung
  • Solidarität zwischen den Geschlechtern (einheitlicher Prämiensatz Mann/Frau)
  • Individuelle Tarife mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kompetentes Care Management fördert schnellere Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess.
  • sante24 – die telefonische Gesundheitsberatung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.