Mit dem Angebot «Fit in den Sommer» unterstützt das SWICA Präventionsmanagement Unternehmen und ihre Mitarbeitenden, damit diese ihr gesundheitliches Potenzial bestmöglich nutzen oder gar steigern können.

Nach Schweizer Arbeitsrecht haben Arbeitgebende «die Persönlichkeit der Arbeitnehmenden zu achten und zu schützen, auf deren Gesundheit gebührend Rücksicht zu nehmen» sowie «zum Schutz von Leben, Gesundheit und persönlicher Integrität der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Massnahmen zu treffen».

Während der Coronapandemie drehte sich alles darum, Schutzkonzepte zu erstellen und die Mitarbeitenden zum Beispiel mittels neuer Home-Office-Regelungen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Nun rückt die proaktive allgemeine Gesundheitsvorsorge wieder mehr in den Vordergrund.

Nach zwei Jahren, in denen die einen gesundheitlich profitierten, weil sie mehr Zeit für sportliche Aktivitäten und weniger Stress hatten, ernährten sich andere im Home-Office nicht optimal und bewegten sich weniger als zuvor, da beispielsweise der Abstecher ins Fitnessstudio über Mittag entfiel. Mit allenfalls negativen Folgen für die Gesundheit, die sich auch auf die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz auswirken können.

Ein Paket an Angeboten, um fit(er) in den Sommer zu starten

Für Arbeitgebende wie Arbeitnehmende stellt sich die Frage: Wo stehen wir gesundheitlich? Was können wir tun, um allfällige Schwachstellen zu beheben, krankheitsbedingte Absenzen zu verhindern und mehr Wohlergehen zu erreichen? Wie können Mitarbeitende individuell abgeholt und bei gesundheitsfördernden Massnahmen unterstützt werden?

Auch Betriebe, die an sich kein betriebliches Gesundheitsmanagement betreiben, können für ihre Beschäftigten Abklärungen und Beratungen in Anspruch nehmen. Das SWICA Präventionsmanagement bietet unter dem Überbegriff «Fit in den Sommer» ein Massnahmenpaket an, aus dem einzelne, mehrere oder gleich alle Elemente gebucht werden können.

  • Gesundheits-Checkup

Mitarbeitende lernen ihre aktuellen Gesundheitswerte kennen und werden für mögliche Risikofaktoren und einen gesunden Lifestyle – privat und am Arbeitsplatz – sensibilisiert. Anhand der Untersuchungsergebnisse erhalten sie im persönlichen Gespräch Informationen und Empfehlungen, wie die eigene Gesundheit gefördert und erhalten werden kann.

  • Personal Health Coaching

Das Personal Health Coaching richtet sich an Mitarbeitende, bei denen ein gesundheitliches Risiko besteht oder die an einer Erkrankung leiden. Sie erhalten ein persönliches, wissenschaftlich basiertes Coaching, um einen gesunden Lebensstil zu entwickeln. Über die Hälfte aller nicht übertragbaren Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes lässt sich dadurch vermeiden oder zumindest mildern.

  • Referat/Webinar «Ernährung»

Die Teilnehmenden erhalten eine praxisnahe Einführung in die Ernährungswissenschaft und einfache Tipps für einen gesunden Lebensstil. Sie lernen, in welchem Verhältnis ihr Ernährungsverhalten zur Gesundheit steht. Wer sich – entsprechend den eigenen Umständen – optimal ernährt, ist leistungsfähiger, stressresistenter, konzentrierter, schlanker und schliesslich glücklicher.

  • Referat/Webinar «Bewegung»

Bewegungsmangel ist einer der Hauptgründe für Erkrankungen wie Diabetes Typ II, Bluthochdruck, schlechte Blutfettwerte sowie verschiedene Krebsarten. Regelmässige körperliche Aktivitäten zählen zu den wichtigsten präventiven Massnahmen. Die Teilnehmenden erfahren, welche Sportarten geeignet sind und wie viel Training es für gesundheitsförderliche Effekte braucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.