Wie lassen sich Mitarbeitende dabei unterstützen, dass sie gesünder essen und sich gezielter bewegen? Der Strassenunterhalt Aargau hat mit dem BGM-Team von SWICA für die Belegschaft Gesundheitschecks und personalisierte Coachings organisiert.

Die Mitarbeitenden des Strassenunterhalts Aargau sorgen dafür, dass die Kantonsstrassen in Schuss bleiben: Sie reinigen die Fahrbahn, unterhalten die Strassenentwässerung, pflegen die Grünflächen und Hecken und stellen den Winterdienst sicher. Nur um die eigene Gesundheit kümmern sie sich vor lauter Arbeit nicht immer ausreichend, was zu gesundheitlichen Problemen und Ausfällen am Arbeitsplatz führen kann

Von 2020 auf 2021 verschoben

Um die Gesundheit der Belegschaft mit geeigneten Massnahmen zu unterstützen, wandte sich das betriebliche Gesundheitsmanagement des Kantons Aargau an den Krankentaggeld-Versicherer SWICA. Gemeinsam wurden die «Gesundheitstage» (siehe Erklärvideo) entwickelt. Ursprünglich für die Durchführung im 2020 vorgesehen, mussten diese Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie zunächst zurückgestellt werden. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben: Im vergangenen August und September konnten die «Gesundheitstage Werkhöfe Aargau» endlich über die Bühne gehen – coronabedingt jedoch als «abgespeckte» Version und unter Einhaltung strenger Schutzmassnahmen.

Nach Analyse und Beratung das Coaching

An vier verschiedenen Standorten richtete das Präventionsmanagement-Team von SWICA die Infrastruktur für vier Gesundheitstage ein. In einer ersten Phase konnten sich die Mitarbeitenden für einen Gesundheitscheck anmelden und ein Online-Referat über Ernährung hören. Rund hundert von 120 Mitarbeitenden nutzten dieses Angebot während der Arbeitszeit. Um viele Kontakte zu vermeiden, erfolgten die Checks im Einzelsetting. Für die anschliessende etwa 30-minütige Besprechung der Werte begaben sich die Absolventen des Checks nochmals ins dafür vorgesehene «Arzt-Zimmer» des medizinischen Partners von SWICA. Zeigten die ermittelten Daten einen ungünstigen Gesundheitsstatus an, der mit Ernährungs- und Bewegungsmassnahmen zu verbessern wäre, erhielten sie das Angebot eines «Personal Health Coachings».

Realistische Ziele für Bewegung und Ernährung

Die 26 Teilnehmenden dieses freiwilligen Coachings werden während dreier Monate durch Fachspezialisten des Partners SalutaCoach AG individuell und persönlich betreut. Via Telefon werden gemeinsam Bewegungs- und Ernährungsziele definiert, die auf die Bedürfnisse und Lebensumstände angepasst sind. Denn es ist nicht so einfach, alte Gewohnheiten abzulegen und einen gesunden Lebensstil auch langfristig zu erhalten. Deshalb hat das Coaching als Ziel so nachhaltig zu sein, dass die Mitarbeitenden auch nach den drei Monaten ihre neuen Gewohnheiten beibehalten. Hierzu bietet der Coach die nötige Unterstützung für eine Verhaltensänderung. Was das Individualcoaching den Mitarbeitenden Strassenunterhalt Aargau gebracht hat und ob sich ihre Gesundheitswerte verbesserten, werden erneute Gesundheitschecks 2022 zeigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.