Mit dem Gesundheitscheck lernen Mitarbeitende ihre eigenen Gesundheitsparameter kennen, wie zum Beispiel Risikofaktoren für Stoffwechsel- und Herz-Kreislauferkrankungen. SWICA bietet das Angebot ihren Unternehmenskunden im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements an. Damit werden einerseits die Mitarbeitenden für einen gesunden Lebenswandel sensibilisiert. Andererseits können die Unternehmen mögliche Gesundheitsrisiken im Betrieb erkennen und geeignete Massnahmen definieren.

Der Gesundheitscheck kann beim Unternehmen vor Ort durchgeführt werden. Der Zeitbedarf beträgt pro Mitarbeiterin oder Mitarbeiter rund 30 Minuten. Indem die Teilnehmenden ihre aktuellen Gesundheitswerte kennen, sollen sie ihre individuellen Risiken und allenfalls Veränderungsbedarf erkennen und erfahren, welche Massnahmen sie daraus ableiten können. Der Gesundheitscheck kann auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestimmt werden.

Ein Arzt oder eine Ärztin sowie eine medizinische Praxisassistentin führen die Tests durch. Falls vom Unternehmen gewünscht,  lernen die Teilnehmenden in einem halbstündigen Impulsvortrag die Bedeutung der Gesundheitsfaktoren kennen und erfahren, wie sich diese Werte beeinflussen lassen. Anhand verschiedener Messungen und einer Blutentnahme werden anschliessend relevante Gesundheitsparameter analysiert und die Körperfettzusammensetzung sowie das Herzkreislaufrisiko ermittelt. Nach dem Test erklärt der Arzt in einem persönlichen Beratungsgespräch die gemessenen Gesundheitsparameter und zeigt das Gesundheitsprofil auf. Darauf basierend werden gemeinsam mit den Mitarbeitenden erste Gesundheitsziele definiert.

Gemeinsam Massnahmen definieren

Um festzustellen, wie gesund die untersuchten Mitarbeitenden im Unternehmen sind und ob allenfalls vermehrt bestimmte Gesundheitsrisiken vorliegen, kann ein Gesundheitsreport erstellt werden. Darin werden die Ergebnisse der Tests in anonymisierter Form statistisch ausgewertet und zusammengefasst. Je nach Ergebnis können weiterführende Angebote sinnvoll sein, um die Gesundheit der Mitarbeitenden langfristig zu erhalten oder zu verbessern. Eine mögliche Massnahme ist ein acht- bis zwölfwöchiges Coachingprogramm, das die Mitarbeitenden unterstützt, die individuellen Gesundheitsziele zu erreichen. Es beinhaltet einen erweiterten Fitness-Test, individuelle Trainingspläne und regelmässiges Coaching per Telefon mit zusätzlichen Fachinformationen zu den Themen Ernährung und Bewegung. Nach ungefähr drei Monaten folgt ein zweiter Checkup, um die verbesserten Gesundheitsparameter zu messen.

Modulare BGM-Angebote
SWICA bietet verschiedene BGM-Angebote an, die den Gesundheitscheck ergänzen. Mit dem Fit- und Vitaltest können zum Beispiel der persönliche Fitnessgrad sowie ein Richtwert des biologischen Alters ermittelt werden. Dies erfolgt anhand eines Ausdauertests auf dem Ergometer und der Herzratenvariabilitätsmessung. Darauf basierend wird ein Trainingsplan für ein zwölfwöchiges funktionelles Herz-Kreislauf-Programm erstellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.